Ursprüngliche Sünde.


  Buch der Offenbarung Serie.

War es ein Äpfel?
(Die Geschichte der Samen der Schlange.)


William Branham.

Offenbarung 2:7:
...Wer überwindet, dem will ich zu essen geben vom Holz des Lebens, das im Paradies Gottes ist.

Dies ist die zukünftige Belohnung für alle Überwinder in allen Zeitaltern. Wenn der letzte Ruf zur Schlacht ertönt ist, wenn unsere Waffenrüstung niedergelegt worden ist, dann werden wir im Paradiese Gottes ausruhen, und unser Teil wird der Baum des Lebens für alle Zeiten sein.

„Der Baum des Lebens." Ist das nicht ein wunderbares Sprachenbild? Er wird dreimal im ersten Buch Moses und dreimal im Buch der Offenbarung erwähnt. In allen sechs Stellen ist es derselbe Baum, der genau die gleiche Sache versinnbildlicht.

Doch was ist der Baum des Lebens? Nun, zunächst müssen wir wissen, was der Baum bedeutet. Im 4. Moses 24:6, wie Bileam Israel beschreibt, sagt er, dass sie wie Aloe-Bäume wären, die der Herr gepflanzt hat. Bäume, durch die ganze Schrift hindurch, beziehen sich auf Personen, wie auch in Psalm 1. Somit muss also der Baum des Lebens die Person des Lebens sein, und das ist Jesus.

Nun, im Garten Eden standen in der Mitte zwei Bäume. Der eine war der Baum des Lebens, der andere war der Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen. Der Mensch sollte durch den Baum des Lebens leben, doch sollte er den anderen Baum nicht berühren, sonst würde er sterben. Doch der Mensch nahm von dem anderen Baum, und als er es tat, kam der Tod durch die Sünde in ihn hinein, und er wurde von Gott geschieden. Nun, dieser Baum dort hinten in Eden, dieser Baum, welcher die Quelle des Lebens war, war Jesus. In Johannes, Kapitel sechs bis acht, stellt Jesus sich als die Quelle des ewigen Lebens dar. Er nannte sich selbst das aus dem Himmel herabgekommene Brot. Er sprach davon, dass Er sich selbst dahingeben würde und wenn ein Mensch von Ihm essen würde, brauchte er nicht zu sterben. Er verkündete, dass Er Abraham kannte, und dass, ehe Abraham da war, Er war. Er weissagte, dass Er ihnen lebendiges Wasser geben würde und wenn jemand davon trinken sollte, würde er niemals wieder Durst haben, sondern ewig leben. Er zeigte sich als der GROSSE ICH BIN. Er ist das Brot des Lebens, die Quelle des Lebens, der Ewige, der BAUM DES LEBENS. Er war dort in Eden, in der Mitte des Gartens, so wie Er auch in der Mitte des Paradieses Gottes sein wird.

Manche haben die Idee, dass die zwei Bäume in dem Garten bloß zwei weitere Bäume von den übrigen waren, die Gott dort plaziert hatte. Doch sorgfältige Forscher wissen, dass dem nicht so ist. Als Johannes der Täufer rief, dass die Axt den Bäumen an die Wurzel gelegt worden war, sprach er nicht bloß von natürlichen Bäumen, sondern von geistlichen Ursprüngen. Nun, in 1 Johannes 5:11 heißt es: Und das ist das Zeugnis, dass uns Gott das ewige Leben hat gegeben; und solches Leben ist in seinem Sohn. Jesus sagt in Johannes 5:40: Und ihr wollt nicht zu mir kommen, dass ihr das Leben haben möchtet.

Somit drückt das Zeugnis des Wortes Gottes ganz klar aus, dass das LEBEN - EWIGES LEBEN im Sohne ist. Es ist kein anderer Ort. 1. Johannes 5:12: Wer den Sohn Gottes hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht.

Weil dieser Bericht sich nicht ändern kann, noch davon hinweggenommen werden oder hinzugefügt werden kann, bleibt also das Zeugnis bestehen, dass DAS LEBEN IN DEM SOHNE IST..., weil dies so ist, deshalb muss DER BAUM IM GARTEN JESUS SEIN.

Gut, wenn der Baum des Lebens eine Person ist, dann ist der Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen auch eine Person. Anders kann es nicht sein. So standen also der Gerechte und der Böse, Seite an Seite in der Mitte des Gartens in Eden. Hesekiel 28:13: Du bist im Lustgarten Gottes...

Hier ist es, wo wir die wahre Offenbarung des Samens der Schlange empfangen. Hier ist das, was wirklich im Garten Eden geschah. Das Wort sagt, dass Eva von der Schlange verführt wurde. Sie war tatsächlich durch die Schlange verführt worden. 1. Moses 3:1: Und die Schlange war listiger denn alle Tiere auf dem Felde, die Gott der HERR gemacht hatte...

Dieses Lebewesen war dem Wesen des Menschen so ähnlich (und trotzdem war es in allem ein Tier), dass es sogar überlegen und sprechen konnte (es handelt sich hier um eine männliche Schlange). Er war ein aufrechtgehendes Geschöpf und stand irgendwie zwischen dem Schimpansen und einem Mann, doch war er dem Manne näher. Er war dem Menschen so nahe, dass sich sein Same mit dem der Frau vermischen konnte und es auch tat und den Anlaß gab, dass sie dadurch empfing. Als dies geschah, verfluchte Gott die Schlange (bzw. Schlangenmann). Er veränderte jeden Knochen im Leib der Schlange, so dass sie wie eine Schlange kriechen muss. (Die Schlange im 1. Moses, welche aufrecht ging, wird im Englischen Serpent genannt, während die kriechende Schlange Snake heißt, hier liegt also ein Wortspiel vor.) Die Wissenschaft kann versuchen, alles zu tun und wird dieses fehlende Verbindungsglied nicht finden können. Gott hat dafür Sorge getragen. Der Mensch ist so klug, so dass er eine Beziehung zwischen Mensch und dem Tier feststellen kann, und er versucht es auch mit der Evolution zu beweisen. Dort gibt es keine Evolution, sondern der Mensch und das Tier haben sich vermischt. Das ist eines der Geheimnisse Gottes, die verborgen waren, aber hier geoffenbart werden. Es geschah dort in der Mitte von Eden, als Eva sich vom Leben abwandte und den Tod annahm.

Gebt acht, was Gott zu ihnen im Garten sagte. 1. Moses 3:15: Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen. Derselbe soll dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.

Wenn wir dem Worte Beachtung schenken, dass die Frau einen Samen hatte, dann muss die Schlange mit Sicherheit auch einen Samen gehabt haben. Wenn der Same der Frau ein männliches Kind war und vom Mann unabhängig war (oder Menschen), dann muss der Same der Schlange im gleichen Muster sein, und das heißt, dass noch ein anderer Knabe geboren werden muss, der auch vom menschlichen Einwirken getrennt sein muss. Es gibt keinen Forscher, der nicht weiß, dass der Same des Weibes Christus war, welcher durch das Einwirken Gottes hervorkam und vom menschlichen Geschlechtsverkehr getrennt war. Es ist genauso bekannt, dass die Voraussage über das Zertreten des Kopfes der Schlange eigentlich eine Weissagung war, die Christus betraf, was Er am Kreuze gegen den Satan vollbringen würde. Dort am Kreuz, würde Christus das Haupt Satans zertreten, während der Satan den Herrn in die Ferse stechen würde.

Diese Schriftstelle ist die Offenbarung, wie der Same der Schlange buchstäblich in die Erde gesät wurde, so wie wir den Bericht in Lukas 1:26-35 haben, wodurch ein genauer Bericht gegeben wird, wie der Same des Weibes leibhaftig kund wurde, unabhängig von der Einwirkung eines Mannes. Und im sechsten Monat ward der Engel Gabriel gesandt von Gott in eine Stadt in Galiläa, die heißt Nazareth, zu einer Jungfrau, die vertraut war einem Manne mit Namen Joseph, vom Hause David: und die Jungfrau hieß Maria. Und der Engel kam zu ihr hinein und sprach: Gegrüßet seist du, Holdselige! Der HERR ist mit dir, du Gebenedeite unter den Weibern! Da sie aber ihn sah, erschrak sie über seine Rede und gedachte: Welch ein Gruß ist das? Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria! du hast Gnade bei Gott gefunden. Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, des Namen sollst du Jesus heißen. Der wird groß sein und ein Sohn des Höchsten genannt werden; und Gott der HERR wird ihm den Stuhl seines Vaters David geben; und er wird ein König sein über das Haus Jakob ewiglich, und seines Königreiches wird kein Ende sein. Da sprach Maria zu dem Engel Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das von dir geboren wird, Gottes Sohn genannt werden.

Wie der Same des Weibes das war, dass Gott sich buchstäblich im menschlichen Fleisch reproduzierte (erzeugte), so ist auch der Same der Schlange ein direkter Weg, den Satan gefunden hatte, wodurch er in der Lage war, sich selbst die Tür für die Menschenrasse zu öffnen. Es war unmöglich für Satan (denn er ist nur ein ERSCHAFFENES Geisteswesen), sich zu erzeugen in der Art und Weise, wie Gott sich selbst erzeugte. Somit zeigt uns der Bericht in 1. Moses, wie er einen Samen erzeugte und ihn einführte und sich selbst in die menschliche Rasse hinein injizierte. Erinnert euch daran, dass Satan die Schlange genannt wird. Es ist sein Same oder sein Hineinmischen in die menschliche Rasse, wovon wir sprechen.

Ehe Adam ein fleischliches Erkennen von Eva hatte, hatte die Schlange es vor ihm. Und derjenige, der dadurch geboren wurde, war Kain. Kain war (geboren oder erzeugt) von DEM ARGEN. 1. Johannes 3:12. Der Heilige Geist in Johannes konnte an keiner Stelle Adam als vom ARGEN bezeichnen (das wäre er sonst gewesen, wenn er die gleiche Vaterschaft wie Kain gehabt hätte) und wieder an einer anderen Stelle Adam als Sohn Gottes, was er durch die Erschaffung war. Lukas 3:38. Der Charakter Kains war gleich seinem Vater, ein Todesbringer, ein Mörder. Sein ganzer Trotz, Gott gegenüber, als er dem Allmächtigen begegnete in 1. Moses 4:5, 9, 13-14, zeigte ihn als absolut unmenschlich in seinen Charaktereigenschaften und scheint sogar jeden Bericht, den wir aus der Schrift haben, zu übertreffen, was das Aufeinanderprallen Satans mit Gott bewirkt hat. Aber Kain und sein Opfer sah er nicht gnädig an. Da ergrimmte Kain sehr, und seine Gebärde verstellte sich. Da sprach der HERR zu Kain: Wo ist dein Bruder Abel? Er sprach: Ich weiß nicht; soll ich meines Bruders Hüter sein? Kain aber sprach zu dem HERRN: Meine Sünde ist größer, denn dass sie mir vergeben werden möge. Siehe, du treibst mich heute aus dem Lande, und ich muss mich vor deinem Angesicht verbergen und muss unstet und flüchtig sein auf Erden. So wird mir's gehen, dass mich totschlage, wer mich findet!

Beachtet die genaue Weise, wie der Bericht Gottes hervorgehoben wird, über die Geburten von Kain, Abel und Seth. 1. Moses 4:1-2: Und Adam erkannte sein Weib Eva, und sie ward schwanger und gebar den Kain und sprach: Ich habe einen Mann gewonnen mit dem HERRN. Und sie fuhr fort und gebar Abel... 1. Moses 4:25: Adam erkannte abermals sein Weib, und sie gebar einen Sohn, den hieß sie Seth...

Dort wurden DREI Söhne durch ZWEI Akte im fleischlichen Erkennen Adams geboren. Weil die Bibel das exakt vollkommene Wort Gottes ist, ist dies etwa kein Fehler, sondern ein Bericht zu unserer Erleuchtung. Weil DREI Söhne durch nur ZWEI Akte von Adam geboren wurden, wißt ihr mit SICHERHEIT, dass EINER von diesen dreien KEIN Sohn Adams war. Gott hat dieses in solch exakter Weise festgehalten, um uns etwas zu zeigen. Die Wahrheit dieser Sache ist, dass Eva in ihrem Leibe ZWEI Söhne (Zwillinge) durch verschiedene Empfängnis trug. Sie trug Zwillinge, worin Kains Empfängnis ein wenig früher war als die von Abel.

Lesen sie den voll rechnung in... Das Gemeinde-Zeitalter zu Ephesus.

Herunterladen (Englisch)... Serpent Seed - William Branham.


   Die Schrift Sagt...

Hieran sind offenbar die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels. Jeder, der nicht Gerechtigkeit tut, ist nicht aus Gott, und wer nicht seinen Bruder liebt.

Denn dies ist die Botschaft, die ihr von Anfang gehört habt, daß wir einander lieben sollen;

nicht wie Kain aus dem Bösen war und seinen Bruder ermordete; und weshalb ermordete er ihn? Weil seine Werke böse waren, die seines Bruders aber gerecht.

1 Johannes 3:10-12


Das Geheimnis Christi.

Englisch Newsletter Website

Das Buch der Offenbarung.

Gott und Wissenschaft Index - Archäologie.

Übernatürliche Wolke.

Feuersäule.

Gute Nachricht. Jesus
starb für deine Sünde.

Wassertaufe.

 

Die übernatürliche Wolke.

Feuersäule.

 

Die Shekinah Herrlichkeit Gottes.

Das Grab ist Leer
Er ist auferstanden.

Der Vorläufer.

Gott ist Licht.

Die Gottheit Erklärt.

 

Handlungen des Prophet.

Sieben Gemeindezeitalter.

Sieben Siegeln.

Gott und Geschichte.
Serie Index.

Christlich Spaziergang
Reihe.

Weihnachten Serie.

Lebendige wort serie.

Der Endzeit serie.

Noahs Arche.

Der Name Gottes.

Ursprüngliche Sünde.
War es ein Apfel?

Mythologie.

Gott und Wissenschaft.
- Evolution.

Engel Erscheint.

Das Weib Isebel.
 

Unser Zeitalter Laodizea.

Christus außerhalb der Gemeinde.

Die Lehre der Nikolaiten.

Tod. Was dann?

Geheimnis Babylon.

Gott und Wissenschaft.
Mikrobiologie.

Gott und Wissenschaft.
Kosmologie.

Gott und Wissenschaft.
Mythos der Dinosaurier.

Die Rechtfertigung der Prophet.

 

Erdbeben Urteils.

Armageddon.

Stimme des Zeichen.

 

Unsere Nachrichtenliste.

Archäologie.
Sodom und Gomorra.

Göttliche Heilung.

 

Dieser Tag ist diese
Schrift erfüllt.

Unser junges
Sonnensystem.

Klicken Sie auf ein Bild, um PDFs oder Bild in voller Größe herunterzuladen.


Handlungen des
Prophet.
(PDFs)

The Two Babylons

by Rev Alexander Hislop.
(PDF Englisch)

Ein Berghang und
Rosenstrauch im Schnee
in China.

Lillies des Feuer.

Feuersäule - Houston 1950.

Licht auf einer
Pyramide Felsen.

Wenn Äpfel machen
Frauen erkennen, dass
sie nackt waren,
ist es Zeit,
die Äpfel wieder
passieren.



Nachricht Hub...Wählen Sie Ihre Sprache und kostenlos herunterladen Nachrichten von Bruder Branham.