Die Gottheit Jesus Christus.


  Buch der Offenbarung Serie.

Die Trinity-Fehler.


William Branham.

Offenbarung 1:5,
"und von Jesu Christo, welcher der treue Zeuge ist, der Erstgeborene der Toten und der Fürst der Könige der Erde! Dem, der uns liebt und uns von unseren Sünden gewaschen hat in seinem Blute,"

Offenbarung 1:8,
"Ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige."

Nun, die Ausdrücke, der da ist, der da war, der da kommt, der treue Zeuge, der Erstgeborene von den Toten, und der Herrscher über die Könige der Erde, das ALPHA und OMEGA, der ALLMÄCHTIGE, sind Titel und Beschreibungen der EIN UND DERSELBEN PERSON, welche der Herr Jesus Christus ist, der uns in Seinem Blut gewaschen hat.

Der Geist Gottes in Johannes drückt dies so aus, um die höchste Gottheit Jesu Christi hervorzuheben, und die Gottheit als einen Gott zu offenbaren. Heute gibt es einen großen Irrtum. Es sind drei Götter anstelle von einem da. Diese Offenbarung wurde dem Johannes durch Jesus gegeben. Er selbst korrigiert diesen Irrtum. Es ist nicht deshalb, weil es drei Götter sind, sondern ein Gott in drei Ämtern. Dort ist ein Gott mit drei Titeln, Vater, Sohn und Heiliger Geist. Diese gewaltige Offenbarung hatte auch die frühe Gemeinde und muß wiedererstattet werden in den letzten Tagen, mit der richtigen Formulierung der Wassertaufe.

Nun, moderne Theologen stimmen mit mir da nicht überein, denn hier ist, was in einer großen christlichen Zeitschrift geschrieben wurde: "Die Lehre (über die Dreieinigkeit) ist das wahre Herz und der Kern des Alten Testamentes. Sie ist es auch im Kern und Herzen im Neuen Testament in jedem Punkt. Das Neue Testament steht genauso im Widerspruch, wie auch das Alte Testament, bis hin zu dem Gedanken, daß es mehr Götter als einen gibt. Dennoch lehrt das Neue Testament mit gleicher Klarheit, daß der Vater Gott ist und der Sohn Gott ist und der Heilige Geist Gott ist, und daß diese nicht drei Ansichten derselben Person sind, sondern drei Personen in wahrer persönlicher Beziehung zueinander stehen. Da haben wir die große Lehre, von drei Personen, aber einen Gott." Sie zitieren auch, "gemäß der Bibel ist Gott nicht nur eine Person, sondern Er ist drei Personen in einem Gott. Das ist das große Geheimnis der Dreieinigkeit".

Das ist es gewiß. Wie können drei Personen in einem Gott sein? Nicht nur gibt es keine Bibel dafür, es zeigt sogar einen Mangel an Verstandesintelligenz. Drei bestimmte Personen, obgleicher Beschaffenheit, werden zu drei Göttern, - dann hätte unsere Sprache ihre Bedeutung völlig verloren. Hört euch einfach noch einmal diese Worte an: "'Ich bin das ALPHA und das OMEGA, der Anfang und das Ende', spricht Gott, der da ist, und der da war, und der da kommt, der Allmächtige." Dies ist die Gottheit. Dies ist nicht einfach nur ein Prophet, ein Mensch. Dies ist Gott und nicht eine Offenbarung von drei Göttern, sondern EINES Gottes, des Allmächtigen.

Am Anfang der Gemeinde glaubten sie nicht an drei Götter. Diese Art von Glauben könnt ihr nicht unter den Aposteln finden. Es war nach dem apostolischen Zeitalter, wo diese Theorie hereinkam und zu einem Erlaß und zur Grundlehre beim Konzil zu Nizäa wurde. Die Lehre der Gottheit verursachte eine Spaltung in zwei Richtungen zu Nizäa. Und aus dieser Spaltung gingen zwei Extreme hervor. Eine ging in den Polytheismus (mehrere Götter) hinein an drei Götter glaubend, die anderen gingen zum Unitarismus (Einheitslehre) hin. Es dauerte natürlich ein wenig, bis sie damit zurecht kamen, aber es klappte, und heute haben wir es hier vor uns. Doch die Offenbarung durch Johannes vom Geist an die Gemeinden war: "Ich bin der Herr Jesus Christus, Ich bin der alles!" Es gibt keinen anderen Gott. Er hat Sein Siegel auf diese Offenbarung gedrückt.

Zieht dies nun in Betracht, wer war der Vater Jesu? Matth. 1,18 sagt: "Sie war schwanger (guter Hoffnung) vom Heiligen Geist." Aber Jesus selbst, stellte den Anspruch, daß Gott Sein Vater wäre. Gott der Vater und Gott der Heilige Geist, wie wir es oft in Redewendungen ausdrücken, machen den Vater und den Geist zu EINS. In der Tat sind sie es auch, oder Jesus hätte sonst zwei Väter. Aber habt ihr aufgepaßt, daß Jesus gesagt hat, daß Er und der Vater eins sind, nicht zwei. Daraus wird EIN GOTT.

Während dies historisch und schriftgemäß die Wahrheit ist, fragen die Leute sich, wo wohl diese drei herkommen? Dies wurde zur grundlegenden Lehre beim Konzil zu Nizäa 325 n. Chr. festgelegt. Diese Dreieinigkeit (ein absolut unbiblisches Wort), wurde auf die vielen Götter Roms gegründet, da die Römer viele Götter hatten, zu denen sie beteten. Sie beteten auch zu ihren Ahnen (Verstorbenen) als Mittler. Es war jedoch nur ein Schritt, den alten Göttern neue Namen zu geben. Deshalb haben wir die Heiligen, um es biblischer machen zu können. So daß wir anstelle von Jupiter, Venus, Mars usw. Paulus Petrus, Fatima, Christopherus usw. usw. haben. Sie konnten ihre heidnische Religion mit nur einem Gott nicht recht in Gang bringen, darum haben sie Ihn in drei Stücke gespalten und machten Fürsprecher aus den Heiligen, wie sie es auch mit ihren Ahnen getan hatten.

Seitdem haben die Menschen versagt wahrzunehmen, daß es nur einen Gott gibt in drei verschiedenen Ämtern oder Offenbarungen. Sie wissen, daß ein Gott gemäß der Schrift da ist, versuchen Ihn aber als eine traumhafte Theorie hinzustellen, als ob Gott einer Traube von Weintrauben gleicht; drei Personen mit gleicher Gottheit, woran alle den gleichen Anteil haben. Aber hier heißt es doch ganz klar in der Offenbarung, daß Jesus der ist, der da ist, der da war und der da kommt. Er ist das Alpha und das Omega, was bedeutet, daß Er das A bis Z ist oder dies alles. Er ist alles - der Allmächtige. Er ist die Rose Sarons, die Lilie im Tale, der helle Morgenstern, das gerechte Reis (Zweig), der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Er ist Gott, der allmächtige Gott. EIN GOTT!

In 1. Tim. 3,16 heißt es: "Und etwas unbestreitbar Großes ist das Geheimnis der Gottseligkeit, Er, der geoffenbart ist im Fleisch, als gerecht erwiesen im Geist, erschienen den Sendboten, gepredigt unter den Heidenvölkern, gläubig angenommen in der Welt, emporgehoben in die Herrlichkeit." Das sagt die Bibel. Sie sagt nichts über eine erste, zweite oder dritte Person aus. Es heißt, Gott ward geoffenbart im Fleisch. EIN GOTT, der geoffenbart ward im Fleisch. Das sollte genügen. Gott kam in menschlicher Form. Das machte aus Ihm jedoch keinen ANDEREN GOTT. ER WAR GOTT, DERSELBE GOTT. War es damals eine Offenbarung, dann ist es auch jetzt eine Offenbarung. Ein GOTT. Laßt uns zur Bibel zurück gehen, was Er am Anfang war, gemäß der Offenbarung, die Er selbst gegeben hat. Der große Jehova erschien Israel in einer Feuersäule. Als Engel des Bundes lebte Er in der Feuersäule und führte Israel täglich. Bei dem Tempel kündigte Er Sein Kommen in einer großen Wolke an. Eines Tages wurde Er dann kund in einem jungfräulichen Leibe, der für Ihn bereitet worden war. Der Gott, der über den Zelten Israels wohnte, nahm selbst ein Zelt von Fleisch an und wohnte als Mensch unter Menschen. Aber Er war DERSELBE GOTT.

Die Bibel lehrt, daß GOTT IN CHRISTUS WAR. Der LEIB war Jesus, in Ihm wohnte die Fülle der Gottheit, LEIBHAFTIG. Nichts kann klarer sein als das. Ein Geheimnis? Ja. Aber die tatsächliche Wahrheit, klarer kann sie nicht sein. Wenn Er damals nicht drei Personen war, kann Er es auch jetzt nicht sein. EIN GOTT. Und dieser selbe Gott wurde Fleisch. Jesus sagte: "Ich komme von Gott und gehe (zurück) zu Gott." Joh. 16, 27-28. Das ist genau geschehen. Er verschwand von der Erde über den Weg Seines Todes, Begräbnis, Auferstehung und Himmelfahrt. Dann begegnete Paulus Ihm auf dem Weg zu Damaskus, und Er sprach zu Paulus und sagte: "Saul, warum verfolgst du mich?" Paulus sagte: "Wer bist du, Herr?" Er sagte: "Ich bin Jesus." Er war eine Feuersäule, ein blendendes Licht. Er war so zurückgekehrt, wie Er es vorausgesagt hatte, daß Er es würde. Zur selben Form, in der Er vorher war, ehe Er die Hütte von Fleisch angenommen hatte. So hat es auch Johannes gesehen, Joh. 1,18: "Niemand hat Gott je gesehen, der eingeborene Sohn, der an des Vaters Brust liegt, der hat Kunde von ihm gebracht." Gebt acht, was sagt Johannes, wo Jesus ist? Er ist an der Brust des Vaters (oder in).

In Luk. 2,11 heißt es, "denn euch ist heute der Heiland geboren, in der Stadt Davids, welcher ist Christus der Herr." Er war der geborene Christus und wurde acht Tage später beschnitten und Jesus genannt, so wie der Engel es ihnen gesagt hatte. Ich wurde als ein Branham geboren. Als ich geboren wurde, gaben sie mir den Namen William. Er war Christus, aber es wurde Ihm hier unten ein Name unter den Menschen gegeben. Die äußere Hütte, welche die Menschen sehen konnten, wurde Jesus genannt. Er war der Herr der Herrlichkeit, der allmächtige Gott kundgetan im Fleische. Er ist Gott der Vater, Sohn und Heiliger Geist. Das ist Er.

Lesen sie den voll rechnung in...
Die Offenbarung Jesu Christi.

Herunterladen...   Die Gottheit Erklärt.


   Die Schrift Sagt...

Höre Israel: der HERR, unser Gott, ist ein einiger HERR.

5 Mose 6:4



Das Buch der Offenbarung
Fahren sie weiter auf nächsten seite.
(Die Patmos-Vision.)


Jesu Christi
ist Gott.
Der Jehova des
Alten Testaments
ist der Jesu
des Neuen.



Nachricht Hub...Wählen Sie Ihre Sprache und kostenlos herunterladen Nachrichten von Bruder Branham.


Das Geheimnis Christi.

Englisch Newsletter Website

Das Buch der Offenbarung.

Gott und Wissenschaft Index - Archäologie.

Die Entrückung Kommt.

Haupt Lehren der Nachricht.

Gute Nachricht. Jesus
starb für deine Sünde.

Wassertaufe.

 

Übernatürliche Wolke.

Feuersäule.

Die Shekinah Herrlichkeit Gottes.

Das Grab ist Leer
Er ist auferstanden.

Der Vorläufer.

Gott ist Licht.

Die Gottheit Erklärt.

 

Handlungen des Prophet.

Sieben Gemeindezeitalter.

Sieben Siegeln.

Gott und Geschichte.
Serie Index.

Christlich Spaziergang
Reihe.

Weihnachten Serie.

Lebendige wort serie.

Der Endzeit serie.

Noahs Arche.

Der Name Gottes.

Ursprüngliche Sünde.
War es ein Apfel?

Mythologie.

Gott und Wissenschaft.
- Evolution.

Engel Erscheint.

Das Weib Isebel.
 

Unser Zeitalter Laodizea.

Christus außerhalb der Gemeinde.

Die Lehre der Nikolaiten.

Tod. Was dann?

Geheimnis Babylon.

Gott und Wissenschaft.
Mikrobiologie.

Gott und Wissenschaft.
Kosmologie.

Gott und Wissenschaft.
Mythos der Dinosaurier.

Die Rechtfertigung der Prophet.

 

Erdbeben Urteils.

Armageddon.

Stimme des Zeichen.

 

Unsere Nachrichtenliste.

Archäologie.
Sodom und Gomorra.

Göttliche Heilung.

 

Dieser Tag ist diese
Schrift erfüllt.

Unser junges
Sonnensystem.

Klicken Sie auf ein Bild, um PDFs oder Bild in voller Größe herunterzuladen.


Handlungen des
Prophet.
(PDFs)

The Two Babylons

by Rev Alexander Hislop.
(PDF Englisch)

Ein Berghang und Rosenstrauch im Schnee in China.

Lillies des Feuer.

Feuersäule - Houston 1950.

Licht auf einer Pyramide Felsen.