Zeichen.

<< bisherige

nächste >>

  Christlich Spaziergang Reihe.

Zeichen.


William Branham.

Lesen sie den voll rechnung in... Zeichen.

2 Mose 12:12.
12 Und ich werde in dieser Nacht durch das Land Ägypten gehen und alle Erstgeburt im Land Ägypten erschlagen vom Menschen bis zum Vieh. Auch an allen Göttern Ägyptens werde ich ein Strafgericht vollstrecken, ich, der Herr.
13 Aber das Blut soll für euch zum Zeichen an den Häusern werden, in denen ihr seid. Und wenn ich das Blut sehe, dann werde ich an euch vorübergehen: so wird keine Plage, die Verderben bringt, unter euch sein, wenn ich das Land Ägypten schlage.

Ein Zeichen: “Das Blut soll für euch ein Zeichen sein.” Nun, zunächst, was ist ein Zeichen? Es ist ein Wort, das allgemein unter uns englischsprechenden Menschen verwandt wird, besonders hier in Amerika. Ein Zeichen ist ein... Tatsächlich sagt das Wörterbuch, daß das Zeichen ein Kennzeichen ist, es ist ein Kennzeichen eines Fahrpreises, Preis bezahlt, seht; daß der--der Fahrpreis oder ein Preis, ein geforderter Preis, der bezahlt worden ist. Wie ein Fahrpreis für die Eisenbahn oder ein Fahrpreis für die Buslinie. Ihr geht hinein und kauft euren--euren Fahrpreis und dann geben sie euch ein Kennzeichen und das Kennzeichen kann für nichts anderes als für jene Eisenbahnlinie verwandt werden. Und es ist ein Beweis für die Eisenbahnfirma, daß ihr euren Fahrpreis bezahlt habt. Es ist ein Zeichen und ihr könnt es für nichts anderes verwenden. Es gilt nicht für irgendeine andere Linie. Es gilt nur für jene Linie. Und es ist ein--es ist ein Zeichen.

Nun hier unten, worüber wir sprechen, womit wir beginnen, ist, Gott spricht zu Israel: “Das Blut des Lammes ist ein Zeichen für euch.” Israels Lamm, geschlachtet, war Jehovas gefordertes Zeichen. Es muß das Blut sein. Gott machte ein Zeichen und gibt es Israel. Und kein anderes Zeichen wird gelten, seht, es kann nicht anerkannt werden. Für die Welt ist Es ein Haufen Torheit. Doch für Gott ist Es der einzige Weg. Die einzige Sache, die Er fordert, ist jenes Zeichen. Es muß da sein. Und ihr könnt das Zeichen nicht haben, bis der Fahrpreis bezahlt ist, dann seid ihr ein Besitzer des Zeichens, was euch das--das Vorrecht einer ungehinderten Reise gibt. “Wenn Ich das Blut sehe, werde Ich an euch vorübergehen.” Welch eine Zeit, daß, welch ein Vorrecht zu wissen, daß ihr den Passierschein in euch habt. “Wenn Ich das Blut sehe, werde Ich an euch vorübergehen.” Es ist die einzige Sache, die Er anerkennt. Es gibt nichts, was Seinen Platz einnehmen kann; keinen Ersatz, keine Denomination, nichts anderes. Es erfordert Das. Gott sagte: “Allein Das will Ich sehen.”

Ganz gleich, wie gerecht sie waren, wie gut sie waren, wieviel Ausbildung sie hatten, wie sie sich kleideten, das Zeichen war das Einzige. “Wenn Ich das Zeichen sehe, werde Ich an euch vorübergehen.” Das Blut war ein Zeichen, daß die--die Forderung Jehovas erfüllt worden war, daß es getan worden war. Das Blut stand für das Zeichen. Das Blut war das Zeichen. Seht? Das Leben, das...

Gott hatte gesagt, daß: “An dem Tag, wenn ihr davon eßt, an jenem Tag sterbt ihr.” Und damals ist ein stellvertretendes Leben für das Leben des Gläubigen genommen worden. Gott in Barmherzigkeit akzeptierte einen Ersatz für das Leben der verunreinigten Person. Als Sein Kind sich mit Sünde durch Unglauben des Wortes befleckt hatte, dann machte Gott, reich an Barmherzigkeit, einen Ersatz; und das war, etwas mußte an seiner Stelle sterben. Nichts anderes konnte wirken. Darum wirkten Kains Äpfel und Pfirsiche und so weiter nicht. Es mußte ein Leben sein, das Blut in sich hatte und das Leben war aus dem Opfer gegangen und nun war das Blut ein Zeichen, daß Gottes Auftrag ausgeführt worden war.

Nun, was forderte Gott? Das Leben; und das Blut zeigte, daß da ein Leben vergangen sein mußte. Deshalb war das Blut das Zeichen, daß das Leben gegeben worden war, daß etwas gestorben war, Gottes Forderung; daß ein Leben gegeben worden war und das Blut vergossen worden war. Und das Blut stand als das Zeichen, daß das Leben vergangen war. Das Leben des Tieres, das Gott zu nehmen angeordnet hatte, war das Blut, trat ein als das Zeichen. Seht? Der--der--der gläubige Anbeter war durch das Zeichen mit seinem Opfer ausgewiesen.

Ich möchte nicht zu lange bei diesen kleinen Anführungen stehenbleiben, doch ihr könntet eine ganze Versammlung bei einer von ihnen verweilen, aber ich möchte einen Augenblick hier anhalten, um das auszudrücken. Der--der--der Gläubige mußte mit seinem Opfer gleichgestellt sein. Seht? Wenn es nur ein Opfer ist und--und irgendwo da draußen gemacht wurde, er es abgegeben hätte; doch er mußte in ihm gleichgestellt sein. Offen gestanden, er mußte zuerst seine Hände auf es legen, um sich mit seinem Opfer gleichzustellen. Und dann wurde das Blut angebracht, wo er unter dem Blut stehen konnte. Das Blut mußte über ihm sein. Und das war ein Zeichen, daß er sich ausgewiesen hatte, schuldig, und bewiesen hatte, daß ein unschuldiger Ersatz seinen Platz eingenommen hatte.

Welch ein wunderbares Bild! Oh, ein Erlöster! Seht, dem Recht war entsprochen worden und der Forderung von Gottes heiligem Recht war entsprochen worden. Und Gott sagte: “Jetzt will Ich dein Leben fordern,” und dann, wenn das-- das--das Leben gesündigt hatte. Dann nahm ein unschuldiger Ersatz seinen Platz ein. Und es war ein Blutvieh; nicht Apfel, Pfirsich. Das sollte jedermann den Samen der Schlange so absolut klarmachen, daß es Blut war. Und dieses Blut, das nicht aus einer Frucht kommen konnte, kam aus einem unschuldigen Ersatz heraus. Und das Leben war auch--auch herausgegangen, zu seinem Ort, und das Blut war ein Symbol, daß das Vieh gestorben war und das Blut herausgegangen war.

Und der Anbeter brachte das Blut über sich selbst an, zeigte, daß er in der Erlösung ausgewiesen war, weil er sich selbst mit dem... beim Opfer identifiziert hat, verband sich mit dem Opfer und das Blut stand für das Zeichen. Wie--wie wunderbar! Welch ein Bild es ist! Es ist ein vollkommenes Bild auf Christus, ganz genau, der Gläubige heute steht unter dem vergossenen Blut, gleichgestellt mit dem Opfer. Einfach so vollkommen wie--wie es sein kann! Und wie Christus, nicht--nicht als ein Tier... Ihr seht, das--das Tier starb, doch es war... Das unschuldigste Ding, das wir haben, vermute ich, wäre das--das Tier, das-- das Lamm. Als Gott Jesus Christus ausweisen wollte, wies Er Ihn als ein Lamm aus. Und als Er Sich ausweisen wollte, wies Er Sich als ein Vogel aus, eine Taube. Und die Taube ist das unschuldigste und sauberste aller Vogelwesen und das-- das Lamm ist das unschuldigste und reinste aller Tierwesen. So, ihr seht, als die...

Jesus wurde durch Johannes getauft und die Bibel sagte: “Und-- und er sah den Geist Gottes wie eine Taube auf Ihn herabkommen.” Deshalb, wenn es gewesen wäre...Wenn es ein Wolf gewesen wäre oder wenn es irgendein anderes Tier gewesen wäre, hätte die-- die Natur der Taube sich nicht mit der Natur des Wolfes verbinden können, auch konnte sich die--die Natur der Taube nicht mit irgendeinem anderen Tier, außer dem Lamm, verbinden. Und als jene zwei Naturen zusammenkamen, konnten sie dann miteinander übereinstimmen.

Seht ihr jetzt Vorherbestimmung? Es war ein Lamm, als es da kam. Seht? Seht? Das... Es war ein Lamm, als es--als es gebracht wurde. Es war ein Lamm. Es wurde als Lamm geboren. Es wurde als Lamm aufgezogen. Seht? Und deshalb, das ist die einzige Art eines wahren Geistes, der das Wort empfangen kann, der Christus empfangen kann. Die übrigen von ihnen werden es versuchen, sie versuchten, Es zu bekommen und legten den Geist Gottes auf einen Wolf, seht ihr, zornig, böse, gemein. Er wird da nicht bleiben. Der Heilige Geist flieht einfach geradewegs. Er wird es nicht tun.

Was, wenn jene Taube heruntergekommen wäre und anstatt eines Lammes wäre da irgendein anderes Tier gewesen? Sie würde schnell Ihren Flug genommen haben und zurückgegangen sein. Seht? Doch als Er jene Natur fand, mit der Er sich vereinigen konnte, wurde Es einfach Eins. Und dann führte die--die--die Taube das Lamm und beachtet, Sie führte das Lamm zur Schlachtung. Nun, das Lamm war der Taube gehorsam. Seht? Ganz gleich, wohin Sie Es führte, Es war bereit zu gehen.

Ich frage mich heute, wenn Gott uns zu einem-- einem Leben der völligen Hingabe und Dienst für Ihn führt, ich frage mich, ob unsere Geister sich dann nicht manchmal auflehnen, das irgendwie zeigen, frage mich, ob wir Lämmer sind? Seht? Seht? Ein Lamm ist gehorsam. Ein Lamm ist selbstaufopfernd. Es-- es nimmt nicht--es nimmt nicht, beansprucht etwas für sich. Ihr könnt es geradewegs niederlegen und die Wolle abscheren. Das ist das einzige, was es hat. Es sagt niemals-- niemals irgend etwas darüber; opfert einfach alles, was es hat. Das ist ein Lamm. Es gibt alles zu seinen... gibt alles weg, sich selbst und alles, was es ist. Und so ist ein wirklicher Christ, wenn sie sind... opfern sich selbst, machen sich nichts aus dieser Welt, doch geben alles, was sie haben, zu Gott. Seht?

Und nun, dies war das vollkommene Lamm, Christus war es. Und dann, durch das vergossene Blut dieses Lammes, dem natürlichen Lamm in Ägypten, war das Blut angebracht und wenn es so war, stand es für ein Zeichen, wofür würde dann das Blut dieses Lammes stehen? Seht? Das Zeichen, daß wir uns selbst gegenüber tot sind und mit unserem Opfer gleichgestellt sind. Seht? Dann, das Lamm und das--und das--das Blut und die Person werden gemeinsam ausgewiesen, das Opfer und der Gläubige. Seht, ihr seid in eurem Leben durch euer Opfer ausgewiesen. Das macht euch zu dem, was ihr seid. Dann war das Blut ein Zeichen oder eine Ausweisung. Das Blut wies aus, daß der Anbeter das Lamm geschlachtet hatte und das Lamm annahm und das Zeichen für sich anwandte, daß er sich nicht schämte. Er machte sich nichts daraus, wer es sah. Er wollte es jedermann sehen lassen, und es war an einer solchen Stelle angebracht, daß jeder, der vorbeikam, jenes Zeichen sehen konnte.

Seht, viele Menschen wollen Christen sein, und sie-- sie-- sie möchten es gern im Geheimen tun, damit niemand würde-- wissen würde, daß sie Christen wären. Oder die--die Gefährten, mit denen sie herumlaufen, einige von ihnen denken: “Nun ja, schau, ich--ich--ich möchte ein Christ sein, doch ich möchte nicht, daß Soundso davon weiß.” Seht? Nun gut, nun, seht, das ist nicht Christentum. Christentum muß Sein Zeichen zur Schau stellen, seht, öffentlich, im öffentlichen Leben, im Büro, auf der Straße, wenn Schwierigkeiten herum sind, alles, in der Gemeinde, sonst überall. Das Blut ist das Zeichen und das Zeichen muß angebracht sein, seht, oder (es ist nicht), sogar der Bund hat keine Wirkung. Das Blut war ein Zeichen oder eine Ausweisung, wies aus, daß diese Person erlöst worden ist. Nun, nun gut, beachtet, sie hatten, sie waren erlöst, bevor da irgend etwas jemals geschehen war. Durch Glauben brachten sie das Blut an.

Seht, bevor es tatsächlich geschah, war das Blut durch Glauben angebracht, im Glauben, daß es geschehen würde. Seht? Bevor der Zorn Gottes durch das Land ging, mußte zuerst das Blut angebracht sein. Es war zu spät, nachdem der Zorn hereingebrochen war. Nun haben wir da eine Lektion, die wir wirklich vielleicht gerade einen Augenblick in eure Gedanken bringen könnten. Schaut, bevor es geschieht, denn es wird eine Zeit kommen, wenn ihr nicht mehr in der Lage seid, Blut angebracht zu haben.

Das Lamm wurde in der Abendzeit getötet, nachdem es vierzehn Tage lang versorgt wurde. Und dann wurde das Lamm getötet und das Blut wurde in der Abendzeit angebracht. Erfaßt ihr es? Das Zeichen kam erst zur Abendzeit in Existenz. Und dies ist die Abendzeit des Zeitalters, in dem wir leben. Dies ist die Abendzeit für die--für die Gemeinde. Dies ist die Abendzeit für mich. Dies ist die Abendzeit meiner Botschaft. Ich sterbe. Ich gehe dahin. Ich bewege mich hinaus, in der Abendzeit des Evangeliums. Und wir sind durch Rechtfertigung und so weiter gekommen, doch dies ist die Zeit, daß das Zeichen angebracht werden muß. Ich sagte euch letzten Sonntag, ich hätte etwas, über das ich zu euch sprechen möchte; dies ist es. Die Zeit, wenn ihr--ihr einfach nicht Damit spielen könnt. Es muß getan werden. Wenn es jemals geschehen soll, muß es jetzt geschehen. Denn wir können sehen, daß der Zorn im Begriff ist, durch das Land zu gehen und alles außerhalb dieses Zeichens wird umkommen. Das Blut hat euch ausgewiesen.

Lesen sie den voll rechnung in... Zeichen.



Christlich Spaziergang Reihe.
Fahren sie weiter auf nächsten seite.
(Wassertaufe.)


Das Geheimnis Christi.

Englisch Newsletter Website

Das Buch der Offenbarung.

Gott und Wissenschaft Index - Archäologie.

Die Entrückung Kommt.

Haupt Lehren der Nachricht.

Gute Nachricht. Jesus
starb für deine Sünde.

Wassertaufe.

 

Übernatürliche Wolke.

Feuersäule.

Die Shekinah Herrlichkeit Gottes.

Das Grab ist Leer
Er ist auferstanden.

Der Vorläufer.

Gott ist Licht.

Die Gottheit Erklärt.

 

Handlungen des Prophet.

Sieben Gemeindezeitalter.

Sieben Siegeln.

Gott und Geschichte.
Serie Index.

Christlich Spaziergang
Reihe.

Weihnachten Serie.

Lebendige wort serie.

Der Endzeit serie.

Noahs Arche.

Der Name Gottes.

Ursprüngliche Sünde.
War es ein Apfel?

Mythologie.

Gott und Wissenschaft.
- Evolution.

Engel Erscheint.

Das Weib Isebel.
 

Unser Zeitalter Laodizea.

Christus außerhalb der Gemeinde.

Die Lehre der Nikolaiten.

Tod. Was dann?

Geheimnis Babylon.

Gott und Wissenschaft.
Mikrobiologie.

Gott und Wissenschaft.
Kosmologie.

Gott und Wissenschaft.
Mythos der Dinosaurier.

Die Rechtfertigung der Prophet.

 

Erdbeben Urteils.

Armageddon.

Stimme des Zeichen.

 

Unsere Nachrichtenliste.

Archäologie.
Sodom und Gomorra.

Göttliche Heilung.

 

Dieser Tag ist diese
Schrift erfüllt.

Unser junges
Sonnensystem.

  Die Schrift Sagt...

Und derselbe ist die Versöhnung für unsre Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt.

1.Johannes 2:2


Klicken Sie auf ein Bild, um PDFs oder Bild in voller Größe herunterzuladen.


Handlungen des Prophet.
(PDFs)

Chapter 9
- The Third Pull

(PDF Englisch)

Vor...

Nach...

Lebensgeschichte

(PDF)

How the Angel came
to me.
(PDF Englisch)


Nachricht Hub...Wählen Sie Ihre Sprache und kostenlos herunterladen Nachrichten von Bruder Branham.