Heirat und Scheidung.

<< bisherige

nächste >>

  Christlich Spaziergang Reihe.

Von Anbeginn aber ist's nicht also gewesen.


William Branham.

Lesen sie den voll rechnung in...
Heirat und Scheidung.

Matthäus 19:8,
8 Er sprach zu ihnen: Mose hat euch erlaubt zu scheiden von euren Weibern wegen eures Herzens Härtigkeit; von Anbeginn aber ist's nicht also gewesen.

Diese Schriftstelle, diese Frage konfrontierte Jesus am Anfang Seines Dienstes, sie konfrontierte Moses am Anfang seines Dienstes. Es ist eine der vorrangigsten Fragen in den Herzen der Gläubigen. Die Sünder kümmern sich nicht darum. Es betrifft die Gläubigen, denn ein Gläubiger versucht alles zu tun, was er weiß, um vor Gott recht zu leben. Wenn deshalb eine religiöse Frage aufkommt, dann kommt „Heirat und Scheidung” auf. Warum? Es ist die Ursache der ursprünglichen Sünde. Dort hat die Sünde begonnen. Das ist der Grund, weshalb immer wieder darauf Bezug genommen wird, denn es ist der Anfang der Sünde.

Nun, ich werde keine Zeit haben, all diese Dinge zu erklären, doch ich werde froh sein, eure Briefe oder was immer es ist, zu beantworten. Wir haben Bücher darüber, auch Zeitungsausschnitte und dergleichen, um dieses hier zu beweisen. Wir wissen, dass es Eva war. Der Apfel, den sie angeblich gegessen hat (das ist nicht einmal schriftgemäß)- jetzt behaupten sie, es war eine Aprikose. Es war nichts von beiden. Sie hat Ehebruch begangen, wodurch das erste Kind kam, Kain, Satans eigener Sohn, denn in ihm lag das Böse. Es kam nicht durch Abel. Der Sohn Satans war Kain.

----
Es ist, wie ich sagte: Wenn ich heute Morgen gen Osten gehen wollte, nach bestem Wissen, um etwas Bestimmtes auf dem Felde zu finden, das in östlicher Richtung liegt, dann gehe ich ostwärts. Jemand mag sagen: „Br. Branham, hier ist Osten.” Es ist zwar teilweise Ost, aber es ist Nordost. Dann würde ich an dem Objekt, nach dem ich Ausschau halte, vorbei gehen; ich käme zurück und wüßte, dass ich verkehrt gegangen war. Wenn dann jemand sagte: „Br. Branham, gehe diesen Weg zu deiner Rechten.” Das wäre vielleicht ebenfalls teilweise Ost, aber Südost. Ich würde wieder an dem Objekt, nach dem ich Ausschau halte, vorbeigehen, denn ich bin über die Grenzen des vollkommenen und direkten Weges hinausgegangen.

Wenn dem so ist, haben wir zwei Lehransichten über Heirat und Scheidung. Eine von ihnen sagt, dass ein Mann nur einmal verheiratet sein kann, es sei denn, seine Frau wäre tot. Das ist eine der Ansichten. Wenn ihr der Sache folgt, geht ihr über Bord. Die anderen sagen: „Oh, wenn die Ehefrau oder der Ehemann (gleich wer) Ehebruch begangen hat, kann jeder von beiden hinweggetan werden und wieder heiraten.” Damit geht ihr wieder über Bord.

Seht ihr, es ist weder Südost noch Nordost, wir möchten genau Ost. Die Schriftstellen gehen euch aus, wenn ihr den Weg geht. Wir wollen erkennen, wo Schriftstelle der Schriftstelle begegnet, und wissen, wie die Wahrheit darüber lautet. Beide gehen auf anderem Wege und vermögen nicht die richtige Antwort zu bringen - dennoch muss eine richtige Antwort da sein.

Es ist so wie heute: es gibt zwei Hauptlehren in der Gemeinde. Eine ist der Kalvinismus, die andere der Arminianismus. Der eine vertritt den Standpunkt der Gesetzmäßigkeit, der andere den der Gnade. Wir stellen fest, dass die Menschen, die an Gnade glauben, sagen: „Gepriesen sei Gott, es schadet mir nicht, wenn ich rauche, es. schadet mir nicht, wenn ich trinke, ich kann diese Dinge tun, ich habe ewige Sicherheit.” Dann finden wir die andere Seite, die Gesetzesmäßigen sagen: „Oh, ich möchte ihm Bescheid sagen, ich möchte ihm gern meine Meinung sagen, aber ich bin ein Christ, ich muss schweigen.”

Seht, ihr befindet euch auf zwei verschiedenen Wegen und keiner davon ist richtig. Es ist hart, das zu sagen, doch es ist die Wahrheit. Wir befinden uns auf zwei verschiedenen Wegen. Der eine führt nach da, der andere nach dort. Laßt uns jetzt sehen, was Wahrheit ist.

----
Wir haben auch zwei Gedanken über Heirat und Scheidung. Nun, da unser Herr das Geheimnis der Sieben Siegel Seines Wortes geöffnet hat- für viele von euch mag das heute Abend griechisch sein, doch meine Gemeinde versteht es. Ihr habt von den Visionen und dem was geschehen ist, gehört. Es ist eine biblische Frage. Wir sind hier dazu eingeladen, zu glauben, dass eine wahre Antwort zu dem verborgenen Geheimnis, das seit Grundlegung der Welt verborgen war, da ist. Gemäß den Weissagungen der Bibel wird gesagt, dass in diesen Tagen die Geheimnisse bekannt gemacht werden. Offb. 10: Beim Klang der Stimme des siebenten Engels (des laodizeischen Botschafters) würden die Geheimnisse Gottes bekannt werden. Dies ist das letzte Gemeindezeitalter zu Laodizea.

----
In unserem Text ladet uns Jesus ein, zum Anfang zurückzugehen, um der wahren schriftgemäßen Antwort willen. Nun, als Er damit konfrontiert wurde, waren zwei Dinge im Blickfeld. Die Priester sagten zu Ihm: „Kann ein Mann seine Frau aus irgendeinem Grunde entlassen und eine andere heiraten?”

Jesus sagte: „Am Anfang war es nicht so.” Dann sagten sie: „Moses gestattete die Ausstellung eines Scheidebriefes.” Man konnte sie aus irgendeinem Grunde hinwegtun. ER sagte: „Moses tat dies - Ich werde es gleich ins rechte Licht rücken -, um eurer Hartherzigkeit willen. Aber am Anfang war es nicht so.” Die Frage...

Wenn Jesus sagte: Gehet zum Anfang zurück: dort war nur ein Paar von allem auf Erden. Dort war ein Adam, eine Eva. Von Gott selbst waren sie zusammengeführt. Ein weibliches, ein männliches Pferd. Ein weiblicher und ein männlicher Papagei. Am Anfang, von dem Er uns sagte, dass wir zu ihm zurückgehen sollten, war nur ein Paar von allem. Ist das war? Wir stellen fest, dass am Anfang alles in vollkommener Ordnung und Harmonie mit Gott verlief. Nichts war außer Fassung. Im Himmel ist immer noch alles in Ordnung. Alle Sterne, die Milchstraße, das Sternensystem, alles ist in vollkommener Ordnung. Wenn sich eines herausbewegt, wird das ganze Programm unterbrochen. Nun höret.

Hör zu! Seht ihr? Eine Unterbrechung macht das ganze Programm zunichte. Als die menschlichen Wesen mit Gott in Übereinstimmung waren, ein Mann und eine Frau, sündigte die Frau. Das warf das gesamte irdische Programm aus der Übereinstimmung mit Gott. Deshalb: ein Wort zu diesem Buche hinzugefügt oder ein Wort hinweggetan, wirft einen Christen aus der Übereinstimmung mit Gott, wirft die Gemeinde aus der Übereinstimmung mit Gott, wirft die Familie aus der Übereinstimmung mit Gott. Jeder Gläubige kann aus der Übereinstimmung mit Gott hinausgeworfen werden, wenn er nicht jedes Wort Gottes akzeptiert.

----
Damals war es, dass der Mann zum Herrscher über die Frau gemäß dem Worte Gottes gemacht wurde. Sie war nicht mehr gleichberechtigt mit ihm. Ihr wißt, sie war der Natur nach ebenbürtig, aber als sie Gottes Wort brach, bestimmte Gott den Mann zum Herrscher über sie. (1. Moses 3:16) Sie war nicht mehr mit dem Mann gleichberechtigt. Sie war ein Übertreter des Wortes Gottes.

Seht ihr es nicht, sie, die Gemeinde hier unten ist die Übertreterin des Wortes Gottes. Das hat sie total aus der Übereinstimmung geworfen. Jetzt werdet ihr verstehen, warum ich auf die Dinge in dieser Weise losschlage. Es ist Wahrheit. Dies sind Bibeltatsachen. Beachtet, warum hat sie solch eine Sache getan? Wie konnte diese liebliche, hübsche, vollkommene Frau... Ich habe einmal (ich glaube, es war in Griechenland) ein Gemälde gesehen, auf dem der Maler Eva als etwas furchtbar Aussehendes dargestellt hat. Das zeigt, worauf die menschliche Gesinnung schaut. Sie war es nicht. Sie war hübsch, denn sie war die vollkommenste aller Frauen.

Beachte, warum hat sie eine solche Sache wie diese getan, während sie doch in dem hohen Stand war? Sie war genauso wie der Mann, sie war ihm ebenbürtig. Aber wir alle wissen, dass sie ihre Ebenbürtigkeit mit dem Mann verlor, als sie sündigte; und Gott sagte: „Er aber soll dein Herr sein.” Nun, das ist die Schrift. Wenn ihr es wollt, können wir es lesen. Ich gebe euch die Schriftstellen, (Sparen Sie Zeit für diesen großen Telefonanschluss im ganzen Land) damit ihr es selbst nachlesen könnt, um Zeit zu sparen.

Beachtet den Grund, aus dem sie es tat. Wie ist Satan an sie herangekommen? Wißt ihr, dass Satan einmal mit Gott ebenbürtig war? Sicher, aber er war nicht der Schöpfer. Er war alles, befand sich zur Rechten Gottes im Himmel, ein großer, leitender Cherubim. Beachte, der Grund, warum sie dies tat, war: sie war nicht in der Original-Schöpfung. Sie war nicht in Gottes ursprünglicher Schöpfung. Sie ist ein Nebenprodukt. Deshalb, am Anfang, auf den Jesus Bezug nahm, war sie nicht in der Originalschöpfung Gottes. Sie ist ein Nebenprodukt des Mannes. Jesus nahm Bezug auf den Anfang.

-----
Nun zu Heirat und Scheidung. Seht, es muss geoffenbart werden. Ihr wißt es nicht, bis es geoffenbart ist. Doch Er hat verheißen, dass in diesen letzten Tagen, in diesem letzten Zeitalter, jedes verborgene Geheimnis der Bibel geoffenbart werde. Wieviele wissen das? In Offb. 10, hat Jesus verheißen, dass all die verborgenen Geheimnisse - über Heirat und Scheidung und all die anderen verborgenen Geheimnisse, in der Endzeit geoffenbart würden.

Denkt daran, die Stimme sagte: „Gehe nach Tucson.” Ihr erinnert euch, ein geheimnisvolles Licht erschien am Himmel, die sieben Engel standen am Himmel. Ich kam zurück, und die Öffnung der sieben Siegel fand statt. Beachtet, was geschehen ist. Das ist wahr.

-----
Dieses ist eine sehr starke Sache, ich wußte nicht, wie es hervorzubringen. Was werde ich tun, wenn ich Männer und Frauen in meiner Versammlung sitzen habe? Manche von ihnen sind zwei- oder dreimal verheiratet, gute Männer, gute Frauen, alle durcheinander. Wodurch ist es geschehen? Falsche Belehrung. Genau. Man hat nicht auf den Herrn gewartet. „Was Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden.” Nicht was ein Mensch zusammengefügt hat, was Gott zusammengeführt hat.

Wenn du eine direkte Offenbarung von Gott empfangen hast, dass dies deine Frau ist, dann bleibe dabei, sie ist die Deine für den Rest deines Leben. Seht? Aber was Menschen zusammenfügen, kann jeder trennen. Aber was Gott zusammengefügt hat, sollte kein Mensch wagen anzutasten. Was immer Gott zusammengefügt hat, sagte Er, soll der Mensch nicht scheiden. Nicht was ein halbbetrunkener Standesbeamte zusammengefügt hat oder ein zurückgefallener Prediger oder jemand anderes mit einer Anzahl Glaubenssatzungen aus einem Buch, wodurch ihnen alles in der Welt zu tun gestattet wird. Das Wort Gottes liegt hier. Ich spreche davon, was Gott zusammengeführt hat.

-----
Neulich, wissend, dass, wenn ich dir etwas sage, es kommen muss SO SPRICHT DER HERR sein. Ich hatte die Schriftstellen, die Er mir geoffenbart hat. Ich sagte: „Gott und Herr, was kann ich dieser Versammlung sagen? Ich werde Trennungen hinnehmen müssen. Männer werden auf der Veranda, im Garten und überall sein und sich fragen: 'Soll ich sie verlassen?' Frauen: 'Soll ich meinen Mann verlassen? Was soll ich tun?' Herr, was kann ich tun?”

Etwas sprach zu mir: „Gehe ins Gebirge, und ich werde mit dir reden.” Während ich dort im Gebirge war, wußte ich nicht, dass sie es unten in Tucson sehen konnten, aber selbst die Lehrer riefen die Kinder aus dem Klassenraum, auch die Klasse meiner Tochter, und sagten: „Schaut hinüber auf das Gebirge. Dort ist eine feurig aussehende Wolke, die sich erhebt und wieder neigt, sich wieder erhebt und zurück herunter kommt.”

Frau Evans, bist du hier? Ronnie, bist du hier? Ich kam zurück, herunter zu der Station, und dieser junge Mann, der bei der Tankstelle Evans war, bevor ich ahnen konnte, was der Junge sagen würde- es hat mich fast umgeworfen -, sagte er: „Br. Branham, du warst dort drüben im Gebirge, nicht wahr?”

Ich fragte: „Was meinst du, Ronnie? Nein.” (Seht, um zu sehen, was er tun würde.) Oft geschehen Dinge, die ich, die ihr nicht den Leuten sagt. Die Sache ist die, dass so viel geschieht, dass es alltäglich wird. Seht? Ich sage es den Leuten einfach nicht. Ich fragte: „Ronnie, was wolltest du sagen?” Er antwortete: „Ich kann dir genau zeigen, wo du dich befandest. Ich rief Mama, wir standen hier und beobachteten die dort hängende Wolke, die herauf und herunter ging, und ich sagte: 'Irgendwo muss Br. Branham sich dort befinden. Das ist Gott, der zu ihm redet'.” Die Bewohner der ganzen Stadt sahen es. An einem strahlenden Tag, ohne Wolken irgendwo, kam diese große, feurig aussehende Wolke in Form eines Trichters herunter, hing dort, erhob sich und breitete sich aus.

-----
In diesem Durcheinander befinden wir uns wegen mißgedeuteter Theologie. Deshalb habt ihr Frauen und Männer zum zweiten Mal geheiratet, wegen falsch ausgelegter Theologie. Nun möchte ich euch etwas zeigen, was Er mir sagte. Als Gott, unser Schöpfer, diese Frage vorgelegt bekam, als Er hier auf Erden war [Jesus Christus- Verf.], und als Sein Befreier, der Prophet Moses in Ägypten auftrat, um die Kinder aus Ägypten zu holen und sie in das verheißene Land zu bringen - Jesus sagte hier, dass Moses die Menschen in dieser Verfassung sah, und er gestattete ihnen die Ausfertigung eines Scheidebriefes, weil die Situation so war, wie sie war. Moses befand: „Laßt es ihm gestattet sein...” Gott erlaubte Moses, dem Propheten, der zum Volke gesandt war, den Scheidebrief zu gewähren.

In 1. Korth. 7:12 und 15 hat der neutestamentliche Prophet Paulus, welcher derselben Sache in der Gemeinde gegenüberstand, folgendes gesagt: „Dies sage ich, nicht der Herr.” Stimmt das? Wegen der Scheidungslage. Es war nicht so vom Anfang. Dem Moses wurde es gestattet, und Gott hat es als Gerechtigkeit anerkannt. Ebenso hatte Paulus das Recht, als er seine Gemeinde in diesem Zustand vorfand.

Nun, ihr glaubt, dass dieses wahr ist, und glaubt, dass es von Gott kommt. Durch Bestätigung Seiner Wolke und Seiner Botschaft, die mich soweit brachte, sollte mir Gott auf dem Berge nicht erlaubt haben, dasselbe zu tun und euch gestatten, so weiter zu leben, wie ihr seid, und es nie mehr zu tun. Gehet mit euren Frauen und lebt in Frieden, denn die Stunde ist spät. Das Kommen des Herrn steht nahe bevor. Wir haben keine Zeit, diese Dinge zu zerbrechen. Wagt es nicht, zu versuchen, es noch einmal zu tun. Ich spreche nur zu meiner Versammlung. Wenn ihr verheiratet seid - und Gott gab mir Zeugnis darüber auf dem Berge, dass ich dies sagen kann (eine übernatürliche Offenbarung aufgrund der Öffnung der sieben Siegel und dieses ist eine Frage des Wortes Gottes): laß sie hingehen, wie sie sind und nicht mehr sündigen!

Es war nicht so vom Anfang, das stimmt. Es war nicht so, und es wird nicht so sein am Ende! Aber unter modernen Verhältnissen, als Gottes Knecht, ich will mich nicht Sein Prophet nennen, aber ich glaube, wenn ich nicht dafür gesandt bin, so lege ich den Grund für ihn, der kommen wird. - So, unter neuzeitlichen Verhältnissen, befehle ich euch, mit eurer Frau jetzt in euer Heim zu gehen. Wenn du glücklich mit ihr bist, lebe mit ihr, erzieht eure Kinder in der Ermahnung Gottes, aber Gnade euch Gott, wenn ihr je so etwas wieder tun würdet. Lehret eure Kinder, nie eine solche Sache zu tun. Erzieht sie in der Ermahnung Gottes. Weil ihr nun seid, wie ihr seid, laßt uns in dieser späten Abendstunde, in der wir leben, dem vorgesteckten Ziel, gemäß der hohen Berufung in Christus, wo alle Dinge möglich sind, vorwärtsgehen.

Lesen sie den voll rechnung in...
Heirat und Scheidung.


Das Geheimnis Christi.

Englisch Newsletter Website

Das Buch der Offenbarung.

Gott und Wissenschaft Index - Archäologie.

Die Entrückung Kommt.

Haupt Lehren der Nachricht.

Gute Nachricht. Jesus
starb für deine Sünde.

Wassertaufe.

 

Übernatürliche Wolke.

Feuersäule.

Die Shekinah Herrlichkeit Gottes.

Das Grab ist Leer
Er ist auferstanden.

Der Vorläufer.

Gott ist Licht.

Die Gottheit Erklärt.

 

Handlungen des Prophet.

Sieben Gemeindezeitalter.

Sieben Siegeln.

Gott und Geschichte.
Serie Index.

Christlich Spaziergang
Reihe.

Weihnachten Serie.

Lebendige wort serie.

Der Endzeit serie.

Noahs Arche.

Der Name Gottes.

Ursprüngliche Sünde.
War es ein Apfel?

Mythologie.

Gott und Wissenschaft.
- Evolution.

Engel Erscheint.

Das Weib Isebel.
 

Unser Zeitalter Laodizea.

Christus außerhalb der Gemeinde.

Die Lehre der Nikolaiten.

Tod. Was dann?

Geheimnis Babylon.

Gott und Wissenschaft.
Mikrobiologie.

Gott und Wissenschaft.
Kosmologie.

Gott und Wissenschaft.
Mythos der Dinosaurier.

Die Rechtfertigung der Prophet.

 

Erdbeben Urteils.

Armageddon.

Stimme des Zeichen.

 

Unsere Nachrichtenliste.

Archäologie.
Sodom und Gomorra.

Göttliche Heilung.

 

Dieser Tag ist diese
Schrift erfüllt.

Unser junges
Sonnensystem.

  Die Schrift Sagt...

und sprach: „Darum wird ein Mensch Vater und Mutter verlassen und an seinem Weibe hangen, und werden die zwei ein Fleisch sein”?

So sind sie nun nicht zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden.

Matthäus 19:5-6



Nachricht Hub...Wählen Sie Ihre Sprache und kostenlos herunterladen Nachrichten von Bruder Branham.


Klicken Sie auf ein Bild, um PDFs oder Bild in voller Größe herunterzuladen.


Handlungen des
Prophet.
(PDFs)

Meine Herren, ist
dies das Zeichen
der Endzeit.

(PDF) - Mt Sunset.
Wo die Wolke erschien.

Chapter 14
- Sabino Canyon

(PDF Englisch)

Chapter 11
- The Cloud

(PDF Englisch)

Lebensgeschichte

(PDF)

How the Angel came
to me.
(PDF Englisch)